Bikeregion Vinschgau – viel besser als der Gardasee

Bikeregion VinschgauWer sagt eigentlich, dass man zum Biken immer an den „Lago“ muss? Gleich hinter Brenner- und Reschenpass – viel näher für alle Deutschen also – wartet der Vinschgau, das erste Biker-Eldorado auf der Sonnenseite der Alpen. 315 Sonnentage im Jahr machen die Bike-Saison extralang: Von März bis November surft man auf flowigen Forstwegen und knackigen Singletrails, Wurzelwegen und Wiesenpfaden, über Sonnenhänge und durch kühle Wälder. Es gibt einzigartige Uphills mitten im Stilfser Joch Nationalpark und berauschende Abfahrten mit Trails von mehr als 1.200 Höhenmetern im Downhill. Kurz: Die Tourenvielfalt ist riesig. Und nicht umsonst kommt der Vinschgau in der Beliebtheit bereits gleich nach dem Gardasee. Viele Profis trainieren hier, Technikredakteure großer Bike-Magazinen testen hier neues Material. Und manch knifflige Pfade wie der „Monte Sole Trail“ und „4 gewinnt“ sind inzwischen so legendär wie Tremalzo & Co. Da macht das Bikerherz nen Bunny Hop! Und das Beste: Die Region ist längst nicht so überlaufen wie so mancher Spot weiter südlich.

Bikehotel Jagdhof im VinschgauWas fehlt noch zur Top-Bike-Destination? Ein Top-Hotel mit einem großen Herz für Biker. Wie das Dolce Vita Bikehotel Jagdhof in Latsch. Der Jagdhof ist relativ klein, der Service nicht nur für Biker riesengroß: Mit 29 geräumigen Hotelzimmern und Suiten für 58 Gäste bietet der Jagdhof eine familiäre Atmosphäre mit köstlicher Gourmet-Küche und einen riesigen Spa-Bereich mit dem besten Wellness-Index der Alpen. Serviceleistungen wie Bike-Garage, Bike-Waschplatz, Wäscheservice für Bikeklamotten und Energydrinks plus Riegel für die Tour sind selbstverständlich. Im Bike-Test-Center kann man außerdem Rennräder und Mountainbikes sowie Protektoren ausleihen. Wenn mal was kaputtgeht, stehen die Mechaniker des hauseigenen Bike-Shops parat. Und: Hotelchef Martin Pirhofer rockt gemeinsam mit seinen Gästen die Trails. Der Local informiert und berät jederzeit gerne, an 7 Tagen pro Woche gibt’s Touren in verschiedenen Leistungsstufen, geführt vom Chef oder dem hauseigenen Bike-Guide. Wer lieber auf eigene Faust loszieht, kann eines der GPS-Leihgeräte mit mehr als 80 Tourentracks ausleihen und direkt vom Hotel aus jeden Tag ein neues spannende Bike-Abenteuer erleben. Also, wer muss da noch bis zum Gardasee fahren?

2 Kommentare zu „Bikeregion Vinschgau – viel besser als der Gardasee“

Kommentieren