Die Bavarica Tyrolensis

Die Bavarica TyrolensisVon Bayern, genauer gesagt vom Isarwanderweg, bis nach Tirol erstreckt sich dieser 225 km lange bekannte Rad- und Wanderweg! Offiziell wurde er 2004 eröffnet, doch dieselben Wege gibt es bereits seit vielen Jahrzehnten. Landschaftlich sehr reizvoll und vor allem abwechslungsreich präsentiert sich die Strecke, die bei der Museumsinsel in München beginnt. Von der pulsierenden bayerischen Landeshauptstadt geht es dann durch das schöne oberbayerische Voralpenland Richtung Tiroler Gebirge bis weiter in das herrliche Inntal. Eine Radtour auf der Bavarica Tyrolensis kann auch von nicht geübten Radfahrern leicht mit einem Elektrofahrrad bewältigt werden, denn an der ganzen Strecke gibt es ausreichend Akkuladestationen für E-Bikes.

Die Via Bavarica Tyrolensis am Achensee

Auch der Achensee, der größte See Tirols, liegt an der Strecke der Bavarica Tyrolensis. Ein eigens für Radfahrer reservierter Weg führt rund um den zwischen Karwendel und Rofangebirge eingebetteten Achensee. Glasklares Wasser lädt hier zu einem erfrischenden Bad ein, aber auch eine Schiffsrundreise auf dem See ist möglich. Zur Stärkung empfehlen wir eine typische kulinarische Spezialität vom Achensee, eine frisch gefangene Forelle, gebraten oder gegrillt! Wer noch etwas mehr Zeit mit sich bringt, der kann das Steinöl Museum in Pertisau besuchen, bevor es weiter 400 Meter bergab Richtung Inntal geht. Sollte jemanden diese Abfahrt zu schnell gehen, der hat die Möglichkeit auf die Achenseebahn umzusteigen, die älteste Dampf-Zahnradbahn Europas!

Kommentieren